Full-Service für Ihr Business im Ruhrgebiet
Full-Service für Ihr Business im Ruhrgebiet

CORONA | Hilfe & Informationen für Selbständige und Unternehmen

Sehr geehrte Damen und Herren, 

die aktuelle Corona-Pandemie hat uns alle überrollt und schafft für uns noch nie dagewesene Situationen. 

Wir von KS CONSULTING versuchen unsere Kunden soweit wie möglich zu unterstützen. Daher haben wir Ihnen hier auf dieser Seite einige Informationen zusammengestellt. Darunter befinden sich neben einigen Tipps auch Formulare oder Beantragungsmöglichkeiten für Kredite und Bürgschaften, die Bund und Länder in Not geratenen Unternehmen zur Verfügung stellen. 

Grundsätzliche Tipps zur Erhaltung der Liquidität

Bevor überhastet Kredite oder Bürgschaften beantragt werden, sollten zuerst die folgenden Punkte geprüft werden: 

  • Laufende Verträge prüfen und eventuell aussetzen/kündigen

  • Bereits bestellte Waren/Materialien stornieren

  • Bei Lieferanten längere Zahlungsziele erbitten

  • Soweit betrieblich möglich auf digitalen Kanälen Dienstleistungen und Waren anbieten (z.B. Online-Beratung / Online-Shop)

  • Liste über alle kommenden Verbindlichkeiten mit Fälligkeitsterminen erstellen

  • Bei Geschäft mit SEPA-Lastschrift: beim Kunden erfragen, ob die Einzüge fortwährend gesichert sind um unnötige Kosten durch Rücklastschriften zu vermeiden

  • Eventuell künftige fällige Forderungen eher realisieren (bieten Sie Ihrem Kunden z.B. Skonto an um Ihre Forderungen schneller zu realisieren

  • Rücksprache mit Krankenkasse zur Herabsetzung von Beiträgen bei freiwillig gesetzlich Versicherten

  • Beitragsfreistellung von Sparverträgen o.ä.

Kurzarbeitergeld (KUG) 

Es ist mit Sicherheit für viele Unternehmen ein bisher nicht vorstellbarer Gedanke gewesen, doch die aktuellen Umstände werden es vielerorts unumgänglich machen. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen einen Arbeitsausfall von mindestens 10% haben und sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter beschäftigen, so können Sie KUG beantragen. 
Die Beantragung erfolgt über die Bundesagentur für Arbeit. Wenn Sie auf den nachfolgenden Button klicken, gelangen Sie direkt zur Beantragung des KUG. Dieses wird durch den Unternehmer beantragt. Nach der Bewilligung durch die Bundesagentur erhalten Sie eine Stammnummer, die zur Abrechnung Ihrer Gehälter und Löhne benötigt wird. 

Beachten Sie, dass das KUG bereits ab dem 01.03.2020 beantragt werden kann, bei einem Arbeitsausfall von mindestens 10%. Neben einer deutlichen Senkung der Personalkosten übernimmt die Bundesagentur während der Kurzarbeit die gesamten Sozialversicherungskosten für die von Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter. 


Schließung des Betriebs wegen Quarantäne

Ist Ihr Betrieb von einer behördlichen Schließung betroffen, so können Sie eine Erstattung der Personalkosten über den Landschaftsverband des jeweiligen Bundeslandes beantragen. Dies gilt auch für Verdienstausfälle von Selbstständigen aufgrund von Quarantäne. In Nordrhein-Westfalen gibt es dafür zwei verschiedene Anlaufstellen, je nachdem welchem Regierungsbezirk Sie angehören:

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
Telefon: 0251 - 59101
Internet: https://www.lwl.org/

Landschaftsverband Rheinland (LVR)
Telefon: 0221 - 8090
Internet: https://www.lvr.de/


Hilfen des Landes Nordrhein-Westfalen

Über WIRTSCHAFT.NRW werden folgende Hilfen angeboten

  • Rettungsschirm mit einem Sondervermögen von 25 Milliarden Euro für Mittelständler, Kleinunternehmen und Start-Ups

  • Erhöhung der Landesbürgschafts-Kapazitäten von 900 Millionen auf 5 Milliarden Euro

  • Landeszuschüsse als Ergänzung zum Bundeshilfeprogramm für Solopreneure, Kulturschaffende und KMU

  • Verlängerung des Gründerstipendiums NRW


    Sobald entsprechende Antragsformulare bereitstehen, werden Sie diese auf dieser Seite downloaden können. 


Über NRW.BANK werden folgende Hilfen angeboten:

  • Universalkredit: erhöhte Risikoübernahme (80% statt vorher 50%)

  •  kein Mindestkreditbetrag mehr

  • Kreditzusage innerhalb von drei Tagen bei Haftungsfreistellungsbeträgen bis maximal 250.000 Euro

  •  Beantragung über die Hausbank 


Über die Bürgschaftsbank Nordrhein Westfalen sind folgende Hilfen zu bekommen:

  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze auf 2,5 Millionen Euro (vorher 1,25 Millionen Euro)

  • Anhebung des Kreditvolumens, das verbürgt werden kann, auf 3,125 Millionen Euro

  • Höchstbetrag für Bürgschaften steigt von 150.000 auf 200.000 Euro

  • Express-Antragsbewilligung nach 72 Stunden

  • ausschließlich Online zu beantragen


Hilfe über das Finanzamt

Die Finanzämter sind bundesweit aufgefordert worden Ihre Ermessensspielräume maximal auszunutzen. Dazu zählen folgende Maßnahmen:

  • zinslose Stundung der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer

  • Herabsetzung von Vorauszahlungen bzw. des Steuermessbetrags für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen

  •  Es muss zwingend ein Antrag gestellt werden - das Musterformular erhaltet Ihr für die Finanzverwaltung NRW nachstehend als Download


    Hinweis: wir haben bereits erfahren, dass selbst Lohnsteuerzahlungen auf Antrag gestundet werden können - die Entscheidung trifft jedoch immer das jeweilige örtliche Finanzamt.

Steuererleichterung aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus
Antrag zur Gewährung von steuerlichen Erleichterung seitens der Finanzverwaltung NRW.
2020-03-19_formularentwurf_final_1seite_kj.pdf
Steuererleichterung aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus
Antrag zur Gewährung von steuerlichen Erleichterung seitens der Finanzverwaltung NRW.
2020-03-19_formularentwurf_final_1seite_kj.pdf



Beachten Sie bitte, dass wir aufgrund der schnellen Informationslage keine Gewähr für Vollständigkeit geben können. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir diese hier ergänzen oder korrigieren.